»

Gelierhilfen - Konfitüren, Marmeladen und Gelees selb ...

Zutaten für 1 Portionen

Anleitung


Die Fruchtsorte bestimmt die Gelierhilfe:

Grundlage der meisten Gelierhilfen ist Apfelpektin. Pektine sind
natuerliche Quellstoffe, die den Saft oder die Fruchtmasse beim Kochen
zum Gelieren bringen, das heisst, fest werden lassen. Dies gelingt am
besten, wenn gleichzeitig eine gewisse Menge an Fruchtsaeure und Zucker
vorhanden ist. Deshalb entscheidet die Wahl der zu verarbeitenden
Fruchtsorte, welche Gelierhilfe sich am besten eignet.

Beim Gelierzucker sind Pektine und Fruchtzucker an das Zuckerkristall
gebunden. Er suesst und geliert zugleich und eignet sich vor allem zur
Herstellung von Konfitueren aus pektinarmen Fruechten wie Erdbeeren,
Himbeeren oder Kirschen. Fuer Konfituere kocht man in gleichen Teilen
ein, das heisst, ein Teil Zucker, ein Teil Fruechte.

Wer Suesse sparen moechte, kann Gelierzucker extra verwenden. Hier
kommt nur ein Viertel des Zuckers auf ein Kilogramm Obst.

Gelierpulver enthalten Pektin, Traubenzucker und Fruchtsaeure. Das
Pulver gibt es auch als zuckersparende Variante.

Fluessiges Geliermittel besteht aus Apfelpektin in aufgeloester Form.
Es kann fuer alle Fruchtarten verwendet werden. Zitronensaeure und
Zucker muessen entsprechend den Herstellerangaben zugefuegt werden.

Einmachzucker ist grobkoerniger als normaler Haushaltszucker. Er
enthaelt kein Pektin und eignet sich daher nur zur
Konfituerenherstellung aus pektinreichen Fruechten.

Mit Spezialgeliermitteln aus Johannisbrotkernmehl oder Agar-Agar
koennen Fruchtmassen zuckerfrei eingedickt werden. Zum Suessen koennen
nach Geschmack Suessstoffe oder Zuckeraustauschstoffe zugesetzt werden.
Wegen des fehlenden Zuckers ist die Konfituere aber nur etwa zwei
Monate haltbar. Sie sollte daher nach dem Oeffnen unbedingt kuehl
aufbewahrt und rasch verbraucht werden.

Tipps:

Zum Einkochen oder Einmachen sollte nur einwandfreies Obst verwendet
werden, dadurch werden fluessige Ueberraschungen vermieden.

Zudem sollte man die Zutatenmengen fuer Gelees und Konfitueren sowie
die Gebrauchsanweisungen von Gelierhilfen exakt beachten, weil die
Hinweise auf den unterschiedlichen Pektin- und Fruchtsaeuregehalt der
jeweiligen Fruechte abgestimmt sind.

Kommentare

wie kann man ein Geliermittel selbst herstellen? Hier gibt es weder Pektin noch Gelierzucker etc, aber reichlich exotische Früchte. (CentralAmerica) Alle gekauften - \"home made\"- Marmeladen sind immer unakzeptabel süß.
von Doris Schröder

Kommentar schreiben

Name:

Kommentar:
Impressum
Location eintragen · Party eintragen

Ladezeit: 0.01 (h5/h5)